Kosten

Was kostet ein Verfahren im Familienrecht?

Was kostet ein Verfahren im Familienrecht?

Was kostet mich eine Scheidung? Mit welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich meine Rechte durchsetzen und vor das Familiengericht ziehen möchte? Gibt es die Möglichkeit einer Kostenübernahme? Kann ich mir einen Rechtsanwalt für Familienrecht leisten? Muss bei einer Scheidung jeder der Partner einen Anwalt nehmen? – Diese Fragen spielen besonders dann eine Rolle, wenn man den Gedanken einer Trennung oder Scheidung trägt.

Die Antworten auf diese Fragen sind so individuell wie Ihre persönliche Situation – es gibt hier keinen Standard. Grundsätzlich berechnen sich die Kosten eines familienrechtlichen Verfahrens auf Basis des sogenannten Streitwertes, den das Gericht anhand der Einkommensverhältnisse und des Vermögens der Parteien (bei einer Scheidung oder Unterhaltsangelegenheit) festsetzt. Die Höhe der Gebühren berechnet sich dann auf Grundlage des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes. Andernfalls kann es notwendig sein, für die Bearbeitung des Mandats eine Honorarvereinbarung abzuschließen.

Gerne bespreche ich mit Ihnen detailliert und anhand Ihrer persönlichen Situation, welche Kosten bei einem familienrechtlichen Verfahren auf Sie zukommen. Dazu gehört auch die Prüfung, ob die notwendigen Kosten eines solchen Verfahrens für Ihren Anwalt und das Gericht eventuell durch Prozesskostenhilfe übernommen werden können.

Kann ich im Familienrecht Prozesskostenhilfe bekommen?

Wenn Sie wissen möchten, unter welchen Voraussetzungen Sie für ein Gerichtsverfahren – und dazu zählen auch die Verfahren im Familienrecht – Prozesskostenhilfe erhalten können, dann haben wir HIER einige weitere Informationen für Sie zusammengestellt. Auf dieser Seite finden Sie beispielsweise auch das Formular über die wirtschaftliche Selbstauskunft zur Beantragung von Prozesskostenhilfe zum Download.